Projekt – Gründung eines permanenten Hospiz – 18.02.2004

Projekt – Gründung eines permanenten Hospiz – 18.02.2004

Der Caritas-Verband der Diözese Temeswar, eine Organisation, die von dem römisch-katholischen Bistum von Temeswar, Rumänien, ins Leben gerufen wurde, begann seine Arbeit 1993, indem es sein Augenmerk auf die sozialen Probleme, insbesondere in dem Gebiet Banat, richtete, d.h. die 4 Kreise Timis, Arad, Caras-Severin, Mehedinti. Während der gesamten Zeit wurde die Herausarbeitung konkreter sozialer Bedürfnisse der Gemeinschaft, die Zusammenarbeit mit den Institutionen der Regierung u. a., die kontinuierliche Ausbildung des Personals und die Einbeziehung von Spezialisten in den Vordergrund gestellt. Heutzutage hat der Caritas-Verband der Diözese Temeswar 164 Angestellte.

Die Hauptziele sind folgende:

Promotion von Konzepten in der Sozialpolitik
Die Reintegration Armer und aus der Gesellschaft ausgestoßener Personen
Die Entwicklung der Gemeinde
Die Zusammenarbeit mit lokalen und nationalen Organisationen
Die Bereitstellung eines qualifizierten und motivierten Personal

1994 initiierte der Caritas-Verband der Diözese Temeswar ein hauptsächlich medizinisches Projekt für Pflege zu Hause. Bisher sind über 800 Patienten registriert, die eine häusliche medizinische Versorgung von einem professionellen Team erhielten, bestehend aus einem Arzt, Krankenschwestern, Pflegern und freiwilligen Pflegern, die dem Franziskanerorden angehören. Die Patienten mit verschiedenen chronischen Leiden bilden das größte Problem, mit dem wir konfrontiert werden, da sie während ihrer Endphase unkontrollierte Symptome aufweisen und permanente Pflege in einem Hospiz benötigen.

Es wäre für den Patienten besser, zu Hause gepflegt zu werden, aber leider stellt sich in den meisten Fällen heraus, dass die Familien nicht dazu in der Lage sind, sei es aus finanziellen oder physischen Gründen oder auch aus Interesselosigkeit oder, dass sie keine Angehörigen haben. In all diesen Fällen waren unsere Besuche nicht ausreichend, und deshalb schlagen wir als Alternative die Gründung eines permanenten Hospiz vor, wo die Patienten untergebracht werden können. Dieses Zentrum wird im Franziskanerkloster untergebracht, das dieses Projekt unterstützt, indem es den Wohnraum und die freiwillige Mitarbeit der Franziskanerschwestern anbietet. Am Anfang kann es 8-10 Personen aufnehmen das entspricht ca. 60 Personen pro Jahr.

Das Zentrum besteht aus 6 Räumen, einem Wohnraum, Badezimmern, einer Küche, einem Speise- und Aufenthaltsraum, einem Sprech- und Behandlungszimmer, einer Kapelle, einer Sakristei, Lagerräumen für Medikamente und hygienisch-sanitäre Materialien, einer Wäscherei, einem Ankleideraum und einer Garage. Zusätzlich gibt es einen Raum für Angehörige, die vorübergehend dort wohnen können, wie auch einen Hof und einen Garten (1416m2), wo Patienten und Angehörigen entspannen können.

Zusammenfassung:

Aktive und vollständige Pflege wird für Patienten, die nicht mehr auf kurative Behandlung ansprechen, bereitgestellt. Die Linderung der Schmerzen und Symptome, die psychologische, soziale und geistige Unterstützung sind sowohl für den Patienten, als auch für dessen Familie wichtig.
Es wird die Verantwortung übernommen, dem Patienten an seinem Lebensende Würde und Trost zu gewährleisten.
Die lindernde Pflege ist ein ungelöstes Problem des rumänischen Gesundheitswesens. Die Patienten in der Endphase werden ihren Familien übergeben und demzufolge bleibt die Pflege und die Lebensqualität dieser Patienten unbefriedigend.
Aus diesem Grund ist das vorgeschlagene Hospiz eine dringende Notwendigkeit und es ergänzt das öffentliche Gesundheitswesen indem es die Pflege in der Endphase fortsetzt. Es gibt bisher keine spezialisierte Einrichtung in der Temeswarer Diözese.

Die Begünstigten sind Erwachsene aus Temeswar und umliegenden Gebieten, mit verschiedenen Leiden, die in ihrer Endphase unkontrollierte Symptome aufweisen und lindernde Pflege benötigen.

Caritas-Verband der Diözese Temeswar
Corbului Str. 2
RO-300239 Timisoara
Romania
Tel: 0040-256-499554
Fax: 0040-256-494812
E-mail: fcdt@online.ro

Hauptpartner:

Kongregation der Tochter des heiligen Franziskus von Assisi
Cozia Str. 55
RO-300580 Timisoara
Romania
Tel: 0040-256-487743
Fax: 0040-256-492059
E-mail: franciscanetm@idilis.ro

18.02.2004 Caritas-Verband der Diözese Temeswar